Forsttechnik – Alles rund um die Forsttechnik


Forsttechnik

Um die Arbeit im Wald zu erleichtern, gibt es allerhand nützliche Werkzeuge und Maschinen. Diese fasst man unter dem Oberbegriff Forsttechnik zusammen. Hierzu gehören neben Kettensägen und Spaltäxten auch größere Technik wie etwa ein Forstkran.

Zur Forsttechnik zählt man alle Arten von Äxten, die man zur Spaltung von Bäumen einsetzt. Auch Sägen sind für die Forsttechnik unerlässlich. Dabei unterscheidet man Astsägen und Handsägen. Astsägen eignen sich durch ihre extreme Schärfe besonders gut für stärkere und hoch liegende Äste. Dabei gibt es gewöhnliche Astsägen, die man mit der Hand bedient und auch motorbetriebene Modelle. Diese werden meist in der Forstwirtschaft eingesetzt. Zudem werden auch Spalthammer eingesetzt in der Forsttechnik.

Der Spalthammer ist eine abgewandelte Axt, die sich zum Spalten von Holz eignet. Etwas moderner sind da schon die Motorsägen. Diese zerteilen Äste in Sekundenschnelle. Sie sind einfach aufzuziehen und verfügen in der Regel über einen Benzin- oder Elektromotor. Für lange Baumstämme gibt es spezielle Wippkreissägen. Auch dicke Stämme lassen sich mit diesem Gerät ganz einfach schneiden. Ein weiteres technischer Gerät ist der Holzspalter. Hierbei werden auch dicke Stämme in kürzester Zeit in kleine Stücke zerhackt, um abtransportiert werden zu können.

Dies war ein kleiner Überblick über die Forsttechnik. Natürlich gibt es noch viel mehr Zubehör, das man in der Forsttechnik benötigt.